Wählen Sie Ihr Land/Ihre Region aus der Liste oder klicken Sie auf die Weltkarte *
Country Selector Alternate Image
Produkte und Services

                News - Produkte und Services

                And The Winner Is ...

                Der Altivar  21 wurde speziell für Pumpen- und Lüfter-Anwendungen in der Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik entwickelt.

                Ca. 40 % des europäischen Energiebedarfs  wird in Gebäuden verbraucht. Der effiziente Umgang mit Energie ist hier also besonders interessant. Der Einsatz von Frequenzumrichtern bietet generell ein Einsparpotenzial von ca. 30 – 40 % im Teillastbereich gegenüber konventionellen Lösungen mit Drosselklappen. Darüber hinaus lassen sich durch die Reduzierung des Oberschwingungsanteils weitere Einsparungen sowie eine Steigerung der Versorgungssicherheit erzielen, da Oberschwingungen im Netz verursachen höhere Verluste (Skineffekt, thermische Verluste in Transformatoren). Außerdem können Oberschwingungen zu Problemen mit Computer-Systemen führen.

                Als Konsequenz haben Hersteller vermehrt angefangen sich auf reduzierte Oberwellen zu konzentrieren. Das hat zu einem erhöhten Entwicklungsinvestment für Umrichter in Gebäuden geführt.
                Der Altivar 21 stellt auf Grund der verwendeten „Low Harmonic Technologie“ mit einem Oberschwingungsanteil THDI < 35 % das Maß der Dinge für HLK-Anwendungen dar. Zum Vergleich:

                • Marktübliche Frequenzumrichter ohne Drossel: THDI ~ 130 %
                • Einsatz von Drosseln: THDI ~ 48 %. Dies entspricht dem vorgeschriebenen Wert der Norm IEC 61800-3-12.

                Der Einsatz von Drosseln verursacht allerdings eine Reihe von Nachteilen für den Anwender, wie beispielsweise höhere Kosten, einen erhöhten Platzbedarf im Schaltschrank sowie höhere Montage- und Verkabelungszeiten.

                Altivar 21 

                • Spezialisiert auf Pumpen- und Lüfter-Anwendungen
                • Leistungsbereich: 0,75 kW bis 75 kW
                • Einbindung in die Gebäudeleittechnik über Kommunikationskarten: APOGEE FLN, BACnet, LONWORKS

                 

                Grafik: Der Altivar 21 im Vergleich mit konventioneller Technik

                Hier erhalten Sie weitere Informationen:

                Bei Interesse stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung:

                Telefon: 0180 575 3 575

                Fax: 0180 575 4 575

                (14 Ct./Min. bei Anrufen aus dem deutschen Festnetz der T-COM. Mobilfunknetze ggf. abweichend.)

                oder nutzen Sie unser Kontaktformular: