Wählen Sie Ihr Land/Ihre Region aus der Liste oder klicken Sie auf die Weltkarte *
Country Selector Alternate Image
Produkte und Services

                News - Produkte und Services

                Innovation pur: Der Leistungschalter Compact NSX

                Multifunktional, innovativ und intelligent - der neue Compact NSX 

                Der neue Compact NSX von Schneider Electric ist ein innovativer, intelligenter und multifunktionaler Leistungsschalter. Nach 15 Jahren löst er seinen überaus erfolgreichen Vorgänger Compact NS (weltweit 20 Millionen verkaufte Einheiten) ab und schreibt ein neues Kapitel Schalter-Geschichte. Denn Schneider Electric hat den Bestseller weiterentwickelt und mit neuen Funktionen ausgestattet. Die neue Leistungsschalter-Generation des Typs NSX kombiniert erstmals Mess- und Schutzfunktionen in einem einzigen Gerät. Dadurch ersetzt sie eine Vielzahl konventioneller Überwachungsgeräte wie Amperemeter und Voltmeter. Doch dies ist nur eins von vielen Highlights aus dem imposanten Leistungsspektrum des Compact NSX.

                Film Präsentation Compact NSX

                Der neue Compact NSX kann mit einem Energiedatenmanagement kombiniert werden. So ermöglicht er die Steuerung, Überwachung, Diagnose und lokale Archivierung aller Funktionen mittels Web-Server über integrierte HTML-Webseiten. Auf diese Weise können Sie gleichermaßen eine Lastoptimierung, eine Reduktion der Betriebsmittelkosten und eine optimale Motorensteuerung realisieren.

                Der neue Compact NSX erlaubt außerdem vorbeugende bzw. bedarfsabhängige Wartungen. Durch eine genaue Fehleranalyse kann das Wartungspersonal die Stillstandzeiten so gering wie möglich halten.

                Und: Die Selektivitätseigenschaften des neuen Compact NSX verhindern Überdimensionierungen und führen zu einer Reduktion der Anlagenkosten um bis zu 35%.

                Intelligenz auf engstem Raum - Das ist der neue Compact NSX 

                Die bedeutendste Innovation des neuen Compact NSX besteht in der Integration sowohl der Mess- als auch der Kommunikationsfunktionen, und zwar von den niedrigsten Bemessungsstromwerten (16 A) an aufwärts. Im Schaltschrank führt dies zu einer erheblichen Platzersparnis. Der Benutzer kann auf die gewünschten Parameter und Einstellungen direkt zugreifen. Die Einstellungen erfolgen intuitiv und werden am Display des Auslösesystems in Ampere angezeigt.

                Die verschiedenen Anzeigen des Leistungsschalters, am Schaltschrank oder über das Kommunikationssystem, ermöglichen dem Benutzer einen einfachen Zugang zu den wichtigsten elektrischen Daten: I, U, P, Q, S, cosφ, f, THD, 4-Quadranten-Messung und weitere bedarfsabhängige Wartungsdaten wie Kontaktverschleiß, Lastprofil, Ereignisprotokoll mit Zeitstempel.

                Die wichtigsten Messdaten (Einstellungen, momentane Strombelastung, Phasenbelastung etc.) sind auf dem integrierten Display des Auslösesystems direkt verfügbar. Das einzigartige, benutzerfreundliche Schaltschrankdisplay mit intuitiver Navigation ist einfach abzulesen und ermöglicht einen schnellen Zugang zu detaillierten Informationen.

                Das Front-Display-Modul FDM121 ist mit dem Leistungsschalter über ein einfaches Kabel mit RJ45-Anschluss verbunden. Der Kommunikationsaufbau folgt dem Plug-and-Play-Prinzip und erübrigt so jede weitere kundenspezifische Anpassung oder Konfiguration.

                Das Front-Display-Modul FDM121 verfügt u.a. über folgende Eigenschaften:

                • Niedrige Einbautiefe (Abmessungen [BxHxT]: 96 x 96 x 30 mm)
                • Digitale und graphische Messwertanzeige der Betriebsdaten
                • Intuitive Bedienung
                • Automatische Erkennung der Micrologic-Auslösesysteme
                • Kommunikationsaufbau nach dem Plug-and-Play-Prinzip (kein Programmierungsaufwand erforderlich)
                • 24VDC-Versorgung durch Klemmenleiste oder über RJ45-Stecker

                (Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken)

                Abschaltvermögen

                 

                Der neue Compact NSX vereinigt alle Innovationen vorhergehender Generationen in einem Gerät.

                Insbesondere sein sehr hohes Abschaltvermögen ist bemerkenswert: Er kombiniert das Prinzip der doppelten roto-aktiven Kontaktunterbrechung mit einem Reflex-Auslösesystem. Der neue Compact NSX ist äußerst robust und zeichnet sich durch hohe Lebensdauer aus. Seine ausgezeichnete Strombegrenzung wirkt sich zudem positiv auf die gesamte Anlage, insbesondere auch auf die Kabel, aus.

                 

                (Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken)

                Der Benutzer erhält neue Leistungsniveaus, durch die neue Anwendungsgebiete möglich werden.

                Selektivität

                Seit jeher legt Schneider Electric besonderes Augenmerk auf Selektivität.

                Die Gewährleistung von Betriebskontinuität und die kontinuierliche Steigerung der Anlagenverfügbarkeit verstehen wir als Kernaufgaben unserer Produkte und Leistungen. Daher haben wir den neuen Compact NSX auch in dieser Hinsicht optimiert. Seine wesentliche Eigenschaft ist die Reduktion von Kurzschlussauswirkungen auf ein Minimum, so dass Betriebskontinuität automatisch gewährleistet wird.

                Bei einer Serienschaltung mehrerer Leistungsschalter wird die Betriebskontinuität durch die Auslösung des der Störung am nächsten liegenden nachgeschalteten Leistungsschalters sichergestellt. Anders gesagt: Nur der Leistungsschalter, der dem Fehler am nächsten ist, wird tatsächlich abgeschaltet.

                 

                Der neue Compact NSX versteht Selektivität bei Leistungsschutzschaltern sogar noch umfassender und gewährleistet vollständige Selektivität ab 100 A. Dies ermöglicht erhebliche Einsparungen bei der Installation. Denn Überdimensionierungen sind nicht mehr erforderlich, die Geräte sind günstiger, die Schaltschränke wirtschaftlicher. Die Gesamtkosten Ihrer Anlage können Sie so um bis zu 35% reduzieren.

                Kommunikationstalent - Das kann der neue Compact NSX 

                Störmeldeerfassung und Alarmierung, Anlagenüberwachung, Building-Management: Der neue Compact NSX schaltet und verwaltet beinahe überall. Er ist ein Kommunikationstalent und verfügt über die Voraussetzungen, weit reichende Aufgaben der Datenkontrolle und -übermittlung wahrzunehmen. Maßgeschneiderte Lösungen mittels zusätzlicher, überwiegend kostenloser, Software eröffnen dem Benutzer vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

                Die vorverdrahtete Anschlusstechnik ermöglicht die Nutzung der Kommunikationsfunktionen aller Compact NSX-Leistungsschalter mit einem Modbus-Interfacemodul (IFM). Sobald die Modbus-Adresse angegeben ist, wird der Compact NSX in das Netz integriert. In Abhängigkeit von der Ausführung des Auslösesystems kombiniert er vier Funktionsebenen:

                • Meldeeinheit: Ein/Aus/Ausgelöst
                • Steuereinheit: Öffnen, Schließen, Rückstellen
                • Mitteilung der Messgrößen: I, U, P, Q, S, cosφ, Energien, f, THD, 4-Quadranten-Messung etc.
                • Mitteilung der Betriebsdaten: Schutz- und Parametereinstellungen, Alarme, Ereignisprotokolle und -tabellen, Wartungsanzeigen

                Die Ethernet-Schnittstelle (TCP/IP) ist jederzeit nachträglich in die Anlage integrierbar. Damit steht eine Vielzahl von Funktionen und Diensten zur Verfügung:

                • Online-Visualisierung durch Webserver oder Modbus/Ethernet TCP-IP-Umsetzer (http)
                  (Visualisierung erfolgt als web-basierendes Informationssystem mit Anlagenzustand, Messwerten, Betriebs- und Störmeldungen, ohne zusätzliche Software über Browser)
                • E-Mail-Reporting System (smtp) meldet Ereignisse wie Grenzwertüberschreitungen als Alarme via E-Mail auf den PC
                • SMS-Ereignis- und Störmeldesystem (smtp) informiert Personen via SMS auf ihr Handy

                Anlagenüberwachung

                 

                Erstmalig liefern Leistungsschalter des Typs Compact NSX alle notwendigen Informationen zur Überwachung Ihrer elektrischen Anlage: Energiezähler zur Kostenoptimierung, Oberschwingungsanteile zur Überwachung der Energiequalität, Alarmmeldungen zur Betriebssteuerung und Wartungsplanung.
                Die kontinuierliche Aktivierung der Ereignisprotokolle und -tabellen stellt Ihnen umfangreiche Informationen zur Sicherstellung des einwandfreien Anlagenbetriebs und der Maximierung der Energieeffizienz zur Verfügung. Die Flexibilität und die Austauschbarkeit der Micrologic-Auslösesysteme sowie umfangreiches Zubehör erweitern und ergänzen dieses Angebot.

                Die außergewöhnlich hohe Messgenauigkeit ist auf die Integration der neuen Wandler-Generation zurückzuführen, die aus einer Kombination aus Eisenkernwandlern für die Spannungsversorgung der elektronischen Auslösesysteme und Luftwandlern (Rogowski-Spulen) für die Messung besteht. Aufgrund separater Stromkreise werden die Schutzsysteme durch die Messfunktionen keineswegs beeinträchtigt. Verwaltet werden die Schutzfunktionen von messfunktionsunabhängigen elektronischen ASIC-Komponenten. Das hohe Integrationsniveau des ASIC-Bausteins gewährleistet den Schutz gegenüber Störeinflüssen, etwa EMV.

                Störmeldeerfassung und Alarmierung 

                Betriebsstörungen frühzeitig erkennen, erfassen und melden - der neue Compact NSX ist auch hier absolut verlässlich. Sie kennen das: Es gibt Betriebsstörungen, auf die Sie sofort reagieren müssen, und solche, die keine unmittelbare Reaktion erfordern. Qualifizierte Alarme differenzieren Störmeldungen nach ihrer Dringlichkeit. So können Sie leicht unterscheiden, ob der Soforteinsatz eines Technikers notwendig oder die Aufnahme in den Wartungsplan ausreichend ist. Die Alarmierung der Alarmzentrale oder der entsprechenden Verantwortlichen kann per SMS, E-Mail oder Fax erfolgen.

                Diese hilfreiche wie wichtige Funktion kann sich, zum Beispiel bei mit Lebensmitteln gefüllten Kühltruhen, schon bei einer einzigen rechtzeitig erkannten Störung bezahlt machen. Darüber hinaus verfügen viele Geräte über die Möglichkeit, automatische Notfunktionen einzustellen. Für viele der bei Ihnen erfassten Betriebsdaten können Grenzwerte eingestellt werden.

                Die maßgeschneiderte Lösung: Software ION-Enterprise

                In Verbindung mit der Überwachungssoftware ION-Enterprise (ION-E) von Schneider Electric liefert Ihnen der neue Compact NSX vielfältige Parameter und Tools, die Ihre Anlagenüberwachung außerordentlich vereinfachen. In Echtzeit können Sie damit folgende Aufgaben durchführen:

                • Verwaltung der Energieverfügbarkeit
                • Ermittlung des zeitlichen Verlaufs der Netzqualität
                • Energiemanagement: Spitzenlastmanagement und Kostenstellenrechnung
                • Erstellung einer bedarfsabhängigen Wartung

                Als zentrale Visualisierungs- und Analysesoftware rundet ION-E das Gesamtkommunikationssystem ab. Die Datenkommunikation über Ethernet von Micrologic-Auslösesystemen ((Jump-Link)) erfolgt automatisiert und erfordert keinen Programmierungsaufwand. Mit ION-E steht Ihnen eine bedienerfreundliche Softwarelösung mit einer Vielzahl von Standardapplikationen zur Verfügung:

                • Zentrale Anlagendarstellung und weltweite Verfügbarkeit
                • Online-Visualisierung relevanter Betriebsdaten
                • Einfache Bedienung
                • Langzeitdatenspeicherung
                • Datenanalyse historischer Daten
                • Alarm- und Ereignisverwaltung
                • Aufschlüsselung und Abrechnung nach Kostenstellen/Kostenträgern
                • Erfassung und Optimierung der Betriebsprozesse

                ION-E besitzt eine interne SQL-Datenbank und speichert alle vorhandenen Betriebsdaten in einem Langzeitspeicher. Die Software verfügt über umfangreiche Analyse- und Auswertetools zur Darstellung von:

                • Lastverlauf Strom in Betriebsstunden
                • Spannung, Leistung etc.

                Weitere Einsatzmöglichkeiten und Eigenschaften: 

                • Zeitabhängige Tarife wie Energieverbrauch (Nieder- und Hochtarif)
                • Echtzeit-Messung, Visualisierung und Analyse der erfassten Daten
                • Steuerung, Überwachung und Alarmierung der Stromversorgung
                • Datenspeicherung, Protokollierung, Auswertung
                • Zentrale Überwachung der Betriebsdaten von Filialen
                • Früherkennung von Störungen durch Alarmmeldungen
                • Erkenntnisse zur Optimierung von Betriebsabläufen, Prozessen und Liegenschaften
                • Kostenersparnisse durch Abschluss günstigerer Energieverträge
                • Sichere Nachrüstung und wirtschaftliche Lösungen (höhere Investitionsrendite)

                Software für Building Management System: TAC Vista

                Der neue Compact NSX unterstützt Sie auch bei Ihrem Building Management. In Kombination mit der Software TAC Vista erreichen Sie ein neues Niveau bei der Transparenz Ihrer Betriebsabläufe.

                Die Prozessdaten Ihres Betriebs, die Verbrauchsdaten (Strom, Gas, Wasser, Wärme, Kälte, Druckluft etc.) wie auch die Zustandsdaten (Temperaturen, Drücke, Betriebsstunden etc.) können von Schneider Electric erfasst, gespeichert, ausgewertet und aufbereitet werden.

                Eine Visualisierung Ihrer Daten ermöglicht Ihnen jederzeit einen schnellen, vollständigen und komfortablen Überblick über Ihren Betrieb. Alle aktuellen und historischen Daten stehen Ihnen natürlich weiterhin zur Verfügung. Auf Wunsch erhalten Sie tägliche, wöchentliche oder monatliche Übersichten Ihrer Betriebsdaten.

                Die ausgewerteten und aufbereiteten Daten ermöglichen Ihnen eine Optimierung der Betriebsabläufe und eine Reduzierung der Kosten.

                Kostenlose Software: RCU, RSU, LTU, LSU

                Zur effektiven Nutzung der neuen Leistungsschalter Compact NSX stellt Ihnen Schneider Electric entsprechende PC-Software zur Verfügung. Die Software zur komfortablen Konfiguration (RSU), für Test (LTU) und Simulation (LSU) ist für Sie kostenlos.

                Die Konfiguration kann seriell oder über entsprechende RS232-Koppler durchgeführt werden. Bei der seriellen Konfiguration wird das Messgerät über ein Null-Modem-Kabel mit dem PC verbunden und anschließend die Konfiguration über die serielle Schnittstelle übertragen.

                Mit Hilfe von RCU und RSU haben Sie Ihre Anlage jederzeit vollständig unter Kontrolle. Möglich ist die Abfrage von bzw. der Überblick über:

                • Die Messwerte von Strom, Spannung, Leistung, cosj etc.
                • Gerätestatus, Anzahl der Betriebszyklen (offen/geschlossen)
                • Überwachung weiterer Daten wie Temperatur o.ä.
                • Ereignisaufzeichnung (z.B. Alarme)
                • Fernsteuerung vom Bildschirm
                • Ablesen und Festlegen der Geräteeinstellungen
                • Fehlerhaftete Anlageninformationen, Schutzauslösungen, Alarme
                • Bildschirme zur Parametereinstellung für Daten wie Schwellwerte, Alarmtext, Alarmpriorität

                Micrologic-Auslösesysteme 

                Auslösesysteme gewährleisten die Schutzfunktionen. Der neue Compact NSX bietet eine große Auswahl austauschbarer Auslösesysteme, wie etwa magnetische, thermomagnetische und elektronische Auslösesysteme:

                • Bimetall Auslöser TM bis 250 A
                • Elektronische Auslösesysteme Typ Micrologic mit und ohne Display
                • Doppelte Feineinstellungen möglich
                • Logische Selektivität (ZSI) ab 16 A
                • Erweiterte Motorschutzfunktionen wie Trägheitsklasse 20, 30, Rotorblockierschutz etc.

                Die elektronischen Auslösesysteme Typ 5 und 6 verfügen über Mess- und Kommunikationsfunktionen. Mit Hilfe eingebauter Wandler und der vom Masterpact bekannten Micrologic-Intelligenz liefert der Compact NSX sämtliche Informationen zur Energienutzung und -optimierung.

                Besonders empfiehlt sich der neue Compact NSX für Lösungen im Bereich Anlagenschutz und Motorschutz bis 315 kW, Motoren bei 400 V.

                Einsatzgebiete - Hier ist der neue Compact NSX in seinem Element 

                Die Multifunktionalität des neuen Compact NSX ermöglicht vielfältige Verwendungen. Mit seiner Hilfe erreichen Sie mühelos unterschiedliche Ziele. Ob Sie beispielsweise generell Ihre Betriebs- und Energiekosten senken wollen oder eine höhere Transparenz Ihrer Betriebsdaten anstreben oder aber eine Analyse Ihrer energetischen Betriebsprozesse benötigen: Mit dem Compact NSX von Schneider Electric steht eine intelligente Lösung für die Bewältigung dieser Aufgaben bereit.

                Für folgende Bereiche und Branchen ist der Compact NSX ideal geeignet:

                • Bürozentren
                • Betriebe und Liegenschaften
                • Computerräume, Internet Datacenter für die Energiequalität
                • Fertigungseinrichtungen
                • Erschließung energetischer Optimierungen bei Pumpen, Druckluft, Antrieben, Ventilatoren, Kälte- und Fördertechnik
                • Ausschöpfen hoher Einsparpotenziale bei prozessspezifischen Technologien, etwa beim Schweißen oder der Galvanisierung
                • Energiedatenerfassung und Datenkommunikation in der Niederspannungsverteilung

                Die Eigenschaften des neuen Compact NSX in konkreter Anwendung verdeutlichen die nachfolgenden Praxisbeispiele.

                Praxisbeispiel: Energie- und Anlagenmanagement 

                Der neue Compact NSX ist nicht nur ein ausgezeichnetes Schutz- und Schaltgerät, sondern auch ein Hochleistungsmessgerät. Er eignet sich damit bestens für Anlagenüberwachung und -verwaltung - sowohl in der Industrie als auch bei Gebäuden.

                Anlagen gelten in der Regel als wirtschaftlich, wenn sie Energieeffizienz gewährleisten oder Energiekosten nachvollziehbar darstellen. Das Problem der Effizienz stellt sich beispielsweise beim Einsatz hocheffizienter Motoren der Klasse 1 für Rolltreppen oder beim Einsatz geregelter HLK-Anlagen an Stelle der Verwendung von Drosselklappenventilen. Die Frage der Kostendarstellung betrifft beispielsweise die Wohnraumvermietung. Wird der Gesamtverbrauch eines Objekts über bestimmte Faktoren (üblicherweise Wohnfläche/Quadratmeterzahl) auf die einzelnen Parteien aufgeteilt, birgt diese Vorgehensweise für den Betreiber eine Reihe von Problemen und beinhaltet potenzielle Ablesefehler sowie einen hohen personellen Aufwand für Ablesung und Datenauswertung etc.

                Vor dem Hintergrund auch künftig stetig steigender Energiekosten ist der Einsatz eines Energiemanagements heute unverzichtbare Grundlage für den wirtschaftlichen Betrieb elektrischer Anlagen. Das kontinuierliche Messen von Betriebsdaten und das rechtzeitige Erkennen von Störgrößen liefern fundierte Erkenntnisse für die Gewährleistung von Betriebskontinuität und Energieeffizienz.

                Mit Hilfe eines Leistungsschalters der Typenreihe NSX bewältigen Sie:

                • Steigende Energiekosten; Oberschwingungen (Netzrückwirkungen); Blindleistungsrechnungen, die hohe Kosten verursachen können;
                • Abrechnung der Energiekosten von Gebäuden und Liegenschaften nach tatsächlichem Verbrauch statt nach Pauschalabrechnung der Fläche.

                Praxisbeispiel: Erweiterte Motorschutzfunktionen 

                Maschinenhersteller sehen sich ständig damit konfrontiert, Abgänge für Motoren bzw. Motorstarter oder Maschinen optimal zu schützen. Häufig wird dafür ein Hauptschalter bis 630 A eingesetzt. Da jedoch die Leistungsaufnahme abgangseitig stetig wächst, werden zunehmend die Schutzfunktionen eines Motorschutzschalters bis 630 A angefragt.

                Ausgestattet mit einem Auslösesystem Typ 2 M integriert der neue Compact NSX zusätzlich die Trennfunktion in den Grundschalter sowie die Schutzfunktionen gegen Überlast und Kurzschluss.

                Bei Ausstattung mit einem Auslösesystem Typ 6 E-M integriert der Compact NSX weitere zusätzliche Motorschutzfunktionen.

                Seine Leistungsmerkmale erfüllen die Anforderungen der Normen DIN VDE 0660-102 (IEC 60947-4-1) und ermöglichen die sichere Realisierung von Anlagen zum Anlassen und Ausschalten bei laufendem Motor sowie für Anwendungen mit Gegenstrombremsungen, Tippbetrieb oder Reversierungen.
                Anwendungsbereiche sind beispielsweise Förderbänder, Förderanlagen, Kompressoren, Druckmaschinen, Aufzüge oder Pumpen.

                Maschinensteuerung

                Bei der Wahl eines elektronischen Auslösesystems 6 E-M müssen zusätzlich zu den Standard-Schutzfunktionen gegen Überlast und Kurzschluss ergänzende, über die Tastatur konfigurierbare Motorschutzfunktionen berücksichtigt werden, wie etwa Rotorblockierung, Unterlast, Anlaufzeitbegrenzung.

                Das Auslösesystem schließt, mit Energiemessungen und einem thermischen Motorabbild, ebenso Funktionen zur Leistungsmessung ein. Diese Daten können entweder auf der Anzeige, über das FDM121-Display ((Jump-Link)), oder über das Überwachungssystem angezeigt werden. Schutz- und Messeinrichtungen, die so nah wie möglich an der Maschine platziert werden, gewährleisten eine maximale Produktivität und ermöglichen eine optimale Verwaltung industrieller Prozesse.

                Betriebskontinuität bei Überlast 

                Die Kombination mit einem SDTAM-Modul ermöglicht die Fernanzeige einer Überlast und den Aus-Befehl des Schützes. Im Fall einer Überlast lässt die Schützsteuerung das Neustarten der Maschine ohne Betätigung des Leistungsschalters durch eine autorisierte Person zu. Auf diese Weise kann die Maschine sicher neu gestartet werden, da:

                • kein Risiko einer Motorbeschädigung besteht,
                • diese abweichende Betriebsart nicht durch eine Fehlfunktion oder einen internen Fehler beim Motorstart hervorgerufen wurde.

                Lohnende Investition - So rechnet sich der neue Compact NSX 

                In die Zukunft investieren und schon heute unmittelbar profitieren: Der Einsatz des neuen Compact NSX macht es möglich.
                Als Kunde interessiert Sie selbstverständlich, welche Vorteile Ihnen der Compact NSX für Ihre Anlage oder Ihre spezifische Verwendung konkret bringt. Höhere Wirtschaftlichkeit, höhere Brand-, Betriebs- und Anlagensicherheit, optimierte Instandhaltung, einfache Integration in Schaltschranksysteme und nicht zuletzt einfache Inbetriebnahme und einfacher Betrieb sind unschlagbare Argumente für den neuen Compact NSX.

                Bei seiner Markteinführung vor 15 Jahren war der bewährte Compact NS seiner Zeit schlichtweg voraus. Die Zuverlässigkeit dieses Schaltgeräts begründete seinen überwältigenden Erfolg. Noch heute gilt er bei Experten als einer der modernsten Leistungsschalter, der bislang konkurrenzlos war. Diese Einschätzung verdankt er seinen überragenden Eigenschaften: Nur zwei Baugrößen bis 630 A decken das gesamte Abschaltvermögen von 25 - 150 kA ab, die kompakte Bauweise (105 und 140 mm als Pionierbaubreite), die überaus einfache Montage und natürlich Zuverlässigkeit, Robustheit, Modularität, Selektivität und die einfache Parametrierung. Ein zusätzliches Plus ist die umfangreiche Auswahl an Anschlusszubehör.

                Der neue Compact NSX von Schneider Electric löst nun den erfolgreichen Compact NS ab und schreibt seine Erfolgsgeschichte mit einem neuen Kapitel fort. Ausgestattet mit neuester Technologie sowie den bewährten Merkmalen des Vorgängers, ist der neue Compact NSX bereits heute gerüstet für die Standards von morgen.

                Höhere Wirtschaftlichkeit 

                • Erfassung und Visualisierung der Betriebsdaten wie etwa I, U, P, Q, S, Cosφ, THD, 4-Quadranten-Messung, Energien etc.
                • Vermeidung ungeplanter und teurer Anlagenstillstände
                • Kosteneinsparung durch niedrigere Versicherungsprämien (IDC, Banken)
                • Unterstützung für Investitionsentscheidungen (Lastprofil)
                • Reduzierung des Zeit-/Personalaufwands bei Instandhaltung durch bedarfsabhängige Wartungen (Übertemperatur, Kontaktverschleiß, Ereignisprotokolle mit Fehlerursache und Zeitstempel)
                • Eine genaue Fehleranalyse ermöglicht dem Wartungspersonal eine Minimierung der Ausfallzeiten.
                • Überwachung und Alarmierung stellen sicher, dass Sie bei wichtigen Störungen an Ihrer Anlage sofort informiert werden und dadurch umgehend geeignete Maßnahmen ergreifen können.
                • Die Alarmierung kann per SMS, E-Mail oder Fax erfolgen. Für Alarme können Sie Prioritäten festlegen, um dringende von weniger wichtigen unterscheiden zu können.
                • Minimierung von Produktionsausfällen bei ungeplanten Unterbrechungen der Anlage. Die sofortige Verfügbarkeit aller notwendigen Daten ermöglicht Ihnen, die Ursache schnell festzustellen und kompetentes Wartungspersonal zur richtigen Stelle zu schicken.

                Höhere Brand-, Betriebs- und Anlagensicherheit 

                • Erkennen von Anlagen-Schwachstellen (etwa Überlastungen, beispielsweise von N-Leitern)
                • Vermeidung von Störungen in sensiblen Einrichtungen (kontinuierliche Bereitschaftsanzeige, LED)
                • Wahlweise Melden (Voralarm) statt Schalten
                • Vermeidung unerwarteter Betriebsunterbrechungen

                Optimierte Instandhaltung 

                • Verfügbarkeit ohne Kompromisse
                • Permanente Überwachung der Störgrößen an Stelle kosten- und personalintensiver Untersuchungen vor Ort
                • Planmäßige Durchführung von Instandhaltungsmaßnahmen
                • Zentrale Information über Veränderungen des Anlagenzustands
                • Ferndiagnose über Internet/Ethernet

                Einfache Integration in Schaltschranksysteme

                • Einfache Inbetriebnahme und hohe Flexibilität (Anpassung in letzter Minute)
                • Bedienerfreundlicher Kommunikationsaufbau nach Plug-and-Play-Prinzip schon ab 16 A
                • Kompakte Bauweise (zwei Baugrößen für alle Anwendungen und Icu)
                • Problemlose Austauschbarkeit von Compact NS
                • Flexibilität bis zur letzten Minute (Abreißschrauben, geprüfte Einheiten)
                • ROHS-Konformität
                • Umfangreiches Zubehör

                Einfache Inbetriebnahme 

                Der neue Compact NSX ist ebenso einfach zu installieren, zu befestigen und zu verdrahten wie sein erfolgreicher Vorgänger. Das Prinzip der einfachen Inbetriebnahme wird hier fortgeführt. Installation und Anschlüsse sind identisch, die Abmessungen bleiben auch für neue Projekte gültig, Erweiterungen oder Umbauten werden vereinfacht und Wartungskosten reduziert.

                Der neue Compact NSX verfügt über so genannte Abreißschrauben (LTS*-System). Sie stellen sicher, dass das Auslösesystem einwandfrei installiert wurde und gewährleisten, dass alle Schrauben einwandfrei ausgerichtet sind und dass jede Schraube nur bis zum zulässigen Anzugsmoment angezogen wird. Hierbei handelt es sich um eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahme zur Arbeitserleichterung, es ist kein Drehmomentschlüssel mehr erforderlich.

                Eine transparente, plombierbare Abdeckung verhindert den Zugriff zu den Stellschaltern des Auslösesystems und vermeidet somit eine ungewollte Änderung der Einstellungen. Auch der neue Motorantrieb verfügt über eine transparente, plombierbare Abdeckung zur Vermeidung einer ungewollten Betätigung. Der neue Compact NSX bietet optional eine funktionale Klemmenabdeckung zum Schutz gegen direkten Kontakt.

                Die Micrologic-Auslösesysteme sind „factory tested". Das bedeutet, dass sie vor Ort ohne Prüfung eingebaut und in Betrieb genommen werden können.

                Einfacher Betrieb 

                So einfach wie möglich und so individuell wie benötigt: Damit Sie die zahlreichen Messfunktionen optimal nutzen können, lassen sich die Alarme für alle Parameter kundenspezifisch anpassen. Sie können programmierbare Kontakte verwenden und Schwellwerte konfigurieren.

                Die kontinuierlich aktivierten Ereignisprotokolle und -tabellen liefern Ihnen zahlreiche Informationen, so dass Sie den einwandfreien Betrieb der installierten Geräte sicherstellen und die Einstellungen ggf. entsprechend optimieren können. Aus den Wartungsanzeigen erhalten Sie Informationen über die Anzahl der Schaltspiele, den Kontaktverschleiß und die Gesamtauslastung. Diese Parameter erleichtern die tägliche Anwendung erheblich.

                  Auf der Frontseite des Auslösesystems befindet sich die Anzeige „Ready". Die LED blinkt, wenn das Auslösesystem betriebsbereit ist. Sie wissen dann, dass alles in Ordnung ist. Ihren Prüfkoffer brauchen Sie nicht mehr!

                Weiterführende Links 

                Bei Interesse stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung:

                Telefon: 0180 575 3 575
                (14 Ct./Min. bei Anrufen aus dem deutschen Festnetz der T-COM. Mobilfunknetze ggf. abweichend.)

                Fax: 0180 575 4 575
                (14 Ct./Min. bei Anrufen aus dem deutschen Festnetz der T-COM. Mobilfunknetze ggf. abweichend.)

                oder nutzen Sie unser Kontaktformular: