Wählen Sie Ihr Land/Ihre Region aus der Liste oder klicken Sie auf die Weltkarte *
Country Selector Alternate Image
Pressemitteilungen

    Pressemitteilungen

    29/01/2013

    Statement von Rada Rodriguez zu Energiewende und Elektromobilität

    Rada Rodriguez, Deutschland-Chefin von Schneider Electric, kommentiert die Initiative von EU-Verkehrskommissar Siim Kallas, bis 2020 in Deutschland 150.000 Ladestationen für Elektroautos bereit zu stellen:

    „Wir begrüßen die EU-Initiative und den Ausbau der Infrastruktur für mehr Elektromobilität in Europa. Jedoch macht die Aufstockung der Ladestationen ökologisch nur dann Sinn, wenn sie Hand in Hand mit einer Energiewende geht. Denn nur wenn wir in Deutschland auf einen Mix aus erneuerbaren Energien ohne Kohlekraftwerke setzen, können wir Elektroautos CO2-neutral betreiben. Dieser Ansatz funktioniert aber nicht ohne ein Energiemanagement durch intelligente Stromnetze, da Wind- und Sonnenstrom nicht rund um die Uhr verfügbar sind. Die Elektromobilität ist in diesem Fall jedoch Treiber wie Nutznießer dieser Entwicklung. Durch die Smart-Grid-Technologie ist es möglich, die Ladephasen von Elektromobilen in der Nacht mit überschüssiger Wind- oder Sonnenenergie zu synchronisieren. Zudem können die Batterien angeschlossener Elektrofahrzeuge als Stromspeicher und Netzpuffer dienen. Elektroautofahrer sind also Stromnutzer und –produzenten in einer Person und leisten einen wichtigen Beitrag zur Versorgungssicherheit des deutschen Stromnetzes.“

    Downloads zur Pressemitteilung

    Pressekontakt
    LEWIS PR
    Christiane Conrad / Matthias Baldauf
    Baierbrunner Straße 15
    81379 München
    Tel: +49 (0) 89 17 30 19-0
    E-Mail: schneider@lewispr.com