Wählen Sie Ihr Land/Ihre Region aus der Liste oder klicken Sie auf die Weltkarte *
Country Selector Alternate Image
Pressemitteilungen

    Pressemitteilungen

    08/07/2014

    Die Kühlung im Griff

    Erleichtertes Monitoring
    Schneider Electric kooperiert zukünftig mit Vigilent und ergänzt daher das Modul Cooling Optimize in die DCIM-Software StruxureWare for Data Centers. Durch das neue Tool können Datacenter-Betreiber die Temperatur- und Luftströme besser kontrollieren und Probleme schneller beheben.

    Das Modul nutzt die Software von Vigilent, welche die Kühlung kontinuierlich an die Umgebungsbedingungen anpasst. Bei temperaturbeinflussenden Vorkommnissen, wie etwa beim Austausch von IT-Systemen, bei Upgrades oder IT-Last-Verschiebungen, wird dadurch der Luftfluss stabilisiert und die Kühlmittelzuweisung erleichtert.

    Betreiber stehen oft vor der Herausforderung Temperaturprobleme, die zu Abstürzen und hohen Energiekosten führen, richtig zu bewerten,” sagt David Hudson, CEO von Vigilent. „Das Cooling Optimize Modul, das die Vigilent Technologie mit der marktführenden DCIM-Anwendung von Schneider Electric verbindet, löst diese Herausforderungen sofort.”

    Die Funktionen im Überblick:

    • Sofortige Ergebnisse: Von dem Moment an, in dem das System aktiviert wird, liefert es dynamische Kühlkontrolle, verbesserte thermische Bedingungen und Energieeinsparungen.
    • Risikominimierung: Bis zu 95 Prozent der Probleme werden mit dem Tool automatisch gelöst. Für schwierigere Fälle bietet das System Hilfe zur Diagnose des Problems sowie Alarmfunktionen, die den Nutzer frühzeitig warnen sollen.
    • Kosteneinsparung: Bis zu 40 Prozent der Kühlenergiekosten werden eingespart, indem die notwendige Kühlung mit minimalem Energieverbrauch bestritten wird.
    • Verbesserte Kapazität: Kühlkapazitäten werden identifiziert und wieder freigeschaltet, so dass selbst bei einer erhöhten IT-Last ausreichend gekühlt werden kann.
    • Längere Lebenszyklen: Indem Kühlanlagen effektiver und effizienter genutzt werden, verlängert sich ihre Lebensdauer und verringert sich die Wartungsanfälligkeit.

    „IT-Manager suchen stets nach neuen Möglichkeiten, alle Informationen, die das Datacenter liefert, besser zu verwerten,” sagt Soeren Jensen, Vice President, Enterprise Management and Software bei Schneider Electric. „Durch die Partnerschaft können wir eine verbesserte Kontrolle der Kühlung von Datacentern anbieten und liefern so die ideale Balance von hoher Verfügbarkeit und Spitzeneffizienz während des gesamten Lebenszyklus des Datacenters.”

    Pressekontakt
    LEWIS PR
    Christiane Conrad / Matthias Baldauf
    Baierbrunner Straße 15
    81379 München
    Tel: +49 (0) 89 17 30 19-0
    E-Mail: schneider@lewispr.com