Wählen Sie Ihr Land/Ihre Region aus der Liste oder klicken Sie auf die Weltkarte *
Country Selector Alternate Image
Pressemitteilungen

    Pressemitteilungen

    02/12/2015

    Altivar Machine: Schneider Electric präsentiert neue Frequenzumrichter-Familie

    Mit Altivar Machine stellt Scheider Electric eine neue Frequenzumrichter-Reihe speziell für die Bedürfnisse des Maschinenbaus vor. Den Auftakt bilden die beiden neuen Modelle Altivar 320 für einfache Anwendungsanforderungen und Altivar 340 für hochtechnologische Applikationen. Beide Frequenzumrichter sind einfach zu konfigurieren und zeichnen sich durch ein hohes Maß an Flexibilität, Robustheit und Sicherheit aus.

    Die neuen Frequenzumrichter von Schneider Electric unterstützen Maschinenhersteller bei ihren speziellen Bedürfnissen, wie einer einfachen Maschineninbetriebnahme oder der Optimierung der Maschinenausstattung. Durch den Einsatz geregelter Antriebe lässt sich die Maschinenleistung maximieren. Anwendungsfertige Automatisierungsarchitekturen für typische Maschinen-Anwendungen von Schneider Electric (TVDAs – Tested, validated architectures) reduzieren die Installations- und Entwicklungszeiten von Maschinen zudem erheblich.

    Der Altivar 340 wurde besonders für hochtechnologische Anwendungen entwickelt und eignet sich zur Steuerung oder Regelung von Servo-, Asynchron-, Reluktanz- und Induktionsmotoren von 0,75 bis 75kW. Selbst Umgebungstemperaturen von bis zu 60° Celsius sind für das Gerät kein Problem. Für einfache Anwendungsanforderungen und die Steuerung von Dreiphasen-Asynchron- und Synchronmotoren von 0,18 bis 15kW eignet sich der Altivar 320. Er verfügt über PLCopen- und SoMachine-Bibliotheken sowie integrierte Logik (ATV Logic).

    Schneider Electric legt bei der Altivar Machine Reihe besonderen Wert auf Einfachheit und Anwenderfreundlichkeit und bietet deshalb eine Vielzahl an Kommunikationsschnittstellen und -protokollen wie Modbus Serial, CANopen, Modbus TCP & Ethernet/IP, EtherCAT, Profinet und Powerlink. Zusätzlich erlaubt es Zugriff auf den geräteinternen Webserver. Dadurch lassen sich die Geräte unkompliziert in bestehende Architekturen integrieren. Die Multi-Loader-Funktion ermöglicht es, den Frequenzumrichter noch in der Umverpackung ohne jegliche Spannungsversorgung zu konfigurieren. Auch die Einhaltung von Anforderungen an die Maschinensicherheit ist ein wichtiger Punkt für den Maschinenbau. Sowohl der Altivar 320 als auch der Altivar 340 bieten standardmäßig die Sicherheitsfunktion STO (Safe Torque Off) für Anwendungen bis SIL 3 / PL e. Die Geräte eignen sich durch die Leiterplattenbeschichtung nach Klasse 3C3 auch für besonders raue Umgebungen.

    Typische Einsatzbereiche der Altivar Machine Frequenzumrichter sind beispielsweise die Holzbearbeitungs- und Verpackungsindustrie oder der Bereich Fördern und Heben. Dank einer embedded Encoder-Schnittstelle ist beispielsweise eine geregelte Positionierung möglich.

    „Im Rahmen unseres Smart-Device-Konzeptes legen wir größten Wert darauf, unsere Kunden bei der Steigerung der Maschinenleistung optimal zu unterstützen“, erklärt Jürgen Spiertz, Produktmanager Antriebstechnik bei Schneider Electric. „Die Produktfamilie Altivar Machine wurde entwickelt, um für alle Maschinenanforderungen die passende Lösung anzubieten – von der einfachsten bis hin zur hochtechnologischen Applikation – und das bei gleichzeitiger Standardleistung, optimierter Maschinenausstattung und reduzierten Installationszeiten.“

    Zielbranchen:

    Zielbranchen für Altivar Machine 

    Downloads zur Pressemitteilung

    Pressekontakt
    LEWIS Communications GmbH
    Christiane Conrad / Elisabeth Wagner / Monique Gepp
    Karlstraße 64
    80335 München
    Tel: +49 (0) 89 17 30 19 - 0
    E-Mail: schneider@teamlewis.com