Willkommen auf der Website von Schneider Electric

Willkommen auf unserer Website.

Sie können ein anderes Land auswählen, um verfügbare Produkte anzuzeigen, oder unsere globale Website besuchen, um Unternehmensinformationen einzusehen.

Anderes Land oder andere Region wählen

  • Default Alternative Text

    Sehen Sie selbst wie 2050 aussehen kann

    Wollen Sie sich selbst überzeugen, wie ein intelligentes Stadtquartier schon heute funktionieren kann? Melden Sie sich zu einer EUREF-Campus & Schneider Electric Micro Smart Grid Führung gleich an!

    Melden Sie sich jetzt an!
  • Default Alternative Text

    Einzigartige Nachhaltigkeit

    Der Berliner Stadtquartier erfüllt schon heute die Europäischen Klimaziele 2050

    Video ansehen
  • Default Alternative Text

    Das Smart Grid: Nicht mehr nur eine Zukunftsvision

    Erfahren Sie wieso von unseren Energieexperten in dritten Kapitel des E-Book „Powering an always-on world“

    E-book Kapitel herunterladen
    • EUREF-Campus: Wo Energie- und Verkehrswende zu Hause sind

    Mitten in Berlin wird auf dem EUREF-Campus das intelligente Stadtquartier der Zukunft bereits heute gelebt. Der traditionsreiche Industrie- und Energiestandort am Berliner Gasometer in Schöneberg mit seiner 125-jährigen Geschichte wird seit 2008 schrittweise zu einem zukunftsweisenden Ort für Wirtschaft, Wissenschaft und Politik entwickelt. Schneider Electric ist der Partner rund um das Thema Energie, Umweltschutz und Ressourcenmanagement. 

    Auf dem historischen Gasometer- Gelände wird unter der Prämisse eines CO2-neutralen Gesamtbetriebes ein Zentrum der Energiewende geschaffen, das heute schon die Klimaziele von 2050 erreicht. Aus der einstigen Vision eines zukunftsweisenden Stadtquartiers ist längst Realität geworden. Der Campus setzt heute schon Impulse für zukunftsweisende Entwicklungen im Bereich der Energie- und Mobilitätswende und überzeugt durch eine Vielzahl an Standortvorteilen.

    EUREF-Campus: Wo Energie- und Verkehrswende zu Hause sind

    Mitten in Berlin wird auf dem EUREF-Campus das intelligente Stadtquartier der Zukunft bereits heute gelebt. Der traditionsreiche Industrie- und Energiestandort am Berliner Gasometer in Schöneberg mit seiner 125-jährigen Geschichte wird seit 2008 schrittweise zu einem zukunftsweisenden Ort für Wirtschaft, Wissenschaft und Politik entwickelt. Schneider Electric ist der Partner rund um das Thema Energie, Umweltschutz und Ressourcenmanagement. 

    Auf dem historischen Gasometer- Gelände wird unter der Prämisse eines CO2-neutralen Gesamtbetriebes ein Zentrum der Energiewende geschaffen, das heute schon die Klimaziele von 2050 erreicht. Aus der einstigen Vision eines zukunftsweisenden Stadtquartiers ist längst Realität geworden. Der Campus setzt heute schon Impulse für zukunftsweisende Entwicklungen im Bereich der Energie- und Mobilitätswende und überzeugt durch eine Vielzahl an Standortvorteilen.

    Default Alternative Text

    Das Micro Smart Grid

    Auf dem EUREF-Campus versorgen Photovoltaik- und Kleinwindanlagen sowie ein mit Biomethan betriebenes, grundlastfähiges Blockheizkraftwerk Gebäude, Veranstaltungsorte und Elektrofahrzeuge mit Strom, Wärme und Kälte. Gesteuert werden die dezentralen Energieerzeuger und die Verbraucher über ein von Schneider Electric digitalisiertes Stromnetz. Unter Berücksichtigung von Prognosedaten und aktueller Marktpreise optimiert die übergeordnete Managementplattform die Effizienz des Gesamtsystems. Ziel ist es, das öffentliche Netz durch planbare Energieflüsse zu entlasten und den nutzbaren Anteil erneuerbarer Energien zu steigern. Das Micro Smart Grid ist seit dem Jahr 2012 in Betrieb und konnte bereits folgende Einsparungen realisieren:

    Micro Smart Grid Lösungen zum Anfassen

    Wollen Sie sich selbst überzeugen, wie so ein Micro Smart Grid funktioniert? Melden Sie sich zu einer EUREF-Campus & Schneider Electric Micro Smart Grid Führung gleich an!
    Jetzt anmelden

    Energieeffizienz durch Gebäudeautomation

    Integrierte Gebäudefunktionen am Beispiel des ersten mit LEED Platin ausgezeichneten Gebäudes der Hauptstadt

    Alle Gewerke im Gebäude sind intelligent miteinander vernetzt: Beleuchtung, Sonnenschutz, Heizung, Lüftung, Klima, Sicherheitstechnik, Türkommunikation, IT-Infrastruktur und Energieverteilung. Dadurch passt sich das Gebäude den individuellen Wünschen jedes Nutzers an und sorgt so für maximale Effizienz sowohl in Bezug auf Ökologie als auch auf Komfort und Wohlbefinden. 

    BLOG: Smarte Gebäude – Mit Intelligenz und Effizienz in die Zukunft
    Default Alternative Text

    Umfangreiches Energiemonitoring

    Für ein ganzheitliches Gebäudemanagement werden Gebäude mit Sensoren und Aktoren ausgestattet. Die Sensoren erfassen und überwachen Beleuchtungsstärken, Temperaturwerte und die Anwesenheit von Personen. Das System wertet die Ergebnisse aus und entscheidet daraufhin, ob geheizt oder gekühlt wird oder ob es sinnvoll ist, Jalousien zu schließen oder die LED-Beleuchtung einzuschalten. Manuell können alle Einstellungen vom Nutzer übersteuert werden. 

    Das Gebäude erreichte dank dieser vernetzten Regelung bei dem Gebäude-Zertifizierungs-Prozess LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) den Platin-Standard, der die höchste ökologische Bauweise kennzeichnet.

    Wie können mir die Lösungen, die am EUREF-Campus angewendet werden, helfen?

    Wollen Sie wissen, wie Sie in Ihrem Gebäude oder Betrieb Energie sparen können? Könnte ein Micro Smart Grid für Sie relevant sein? Wie ist es mit flexibler Energieverteilung und der Nutzung von Elektrofahrzeugen?
    Kontaktieren Sie uns

    Nachhaltige Mobilität am Campus

    Die Energiewende ist beschlossen, aber ohne Verkehrswende werden die Ziele der Energiewende nicht erreichbar sein. Energie- und Verkehrswende gehen Hand in Hand, doch bislang gibt es kaum konkrete Beispiele, wie eine regenerative und dezentrale Energieversorgung in Verbindung mit Mobilität darstellbar ist. Wir helfen, unterschiedliche Perspektiven von Verbrauchern, Energieversorgern und Infrastrukturbetreibern in Einklang zu bringen. Dabei wird praktisch die physische Vernetzung von regenerativ gespeisten Energienetzen mit der Elektromobilität umgesetzt. 

    E-Mobilität 

    Der EUREF-Campus verfügt außerdem über eine der größten Elektrotankstellen Deutschlands. Photovoltaikanlagen auf unterschiedlichen Gebäuden und Carports liefern regenerative Energie zur Betankung der Elektrofahrzeuge, die zugleich als mobile Speicher im Smart Grid dienen. An den neu errichteten Stationen für induktives Laden laden sich autonome Fahrzeuge selbstständig auf. 

    Default Alternative Text

    Intelligente Mobilitätsstation Bahnhof Südkreuz

    Der Bahnhof Südkreuz ist ein intelligenter Bahnhof der Zukunft mit intermodalem Mobilitätsangebot in öffentlichen Verkehrskonzepten. 

    Intelligente Vernetzung: Die Ladung und Entladung des elektrischen Speichers erfolgt über einen Algorithmus, der den aktuellen Verbrauch der Elektroautos und die aktuell erzeugte Leistung hinzuzieht. Weiterhin werden durch Wetterprognosen zu erwartende Erzeugungsprofile herangezogen, um die Güte der Lade-/Entladeprozesse zu verbessern. Zudem ist die E-Carsharingstation des Bahnhof Südkreuz über UMTS an das Leitsystem ClearSCADA auf dem EUREF-Campus angebunden. Damit besteht nicht nur die Möglichkeit die Daten zu visualisieren, sondern auch ein virtuelles Kraftwerk zu errichten, bei dem zwischen EUREF-Campus und Bahnhof Südkreuz bilanziell Energie im Sinne der Direktlieferung ausgetauscht wird.

    Integration erneuerbarer Energien: Ein Balanceakt

    Alles über den aktuellen Stand der Erzeugung von Solar-, Wind- und Wasserenergie von unseren Energieexperten finden Sie im vierten Kapitel des E-Books "Powering an always-on world"
    E-Book Kapitel herunterladen
    • Forschungscampus

      Schneider Electric begleitet mit einer Reihe von Partnern des Forschungscampus das Forschungsprojekt Mobility2Grid. Die erste Hauptphase wird von 2016 bis 2020 die Möglichkeit bieten, an folgenden Themen zu forschen: 

      1. 1.) Integration einer Elektrobuslinie über induktives Laden 
      2. 2.) Einsatz eines regelbaren Ortsnetztransformators 
      3. 3.) Durchführung von Netzqualitätsanalysen im Nieder- und Mittelspannungsnetz 
      4. 4.) Anwendung eines Asset-Management-Systems zur Optimierung von Wartungsabläufen 
      5. 5.) Erweiterung der im Micro Smart Grid umgesetzten Visualisierung um weitere Komponenten des Campus 

      Erfahren Sie mehr unter mobility2grid.de
      Default Alternative Text
    • Energiewende studieren

      Unter dem Motto „Energiewende studieren” bietet die Technische Universität Berlin am EUREF Campus internationale Masterprogramme z. B. in den Bereichen Energy Management, Energy Law, Building Sustainability und Sustainable Mobility Management an. 

      2015 startete unter anderem der in Kooperation mit Schneider Electric entwickelte, internationale Masterstudiengang „Energy Management“ der TU Berlin. 30 ausgewählte Bewerber studieren nun jährlich in einem hochklassigen und praktisch orientierten Curriculum Fragen vom globalen Energiemanagement, über Energiewirtschaft, -infrastrukturen und technischen Lösungen bis hin zu Energierecht. 

      Um die Potentialträger von morgen zu fördern, vergibt Schneider Electric jährlich Stipendien an ausgewählte Studenten am EUREF-Campus.

      Erfahren Sie mehr unter energiewende-studieren.de
      Default Alternative Text