Willkommen auf der Website von Schneider Electric

Willkommen auf unserer Website.

Sie können ein anderes Land auswählen, um verfügbare Produkte anzuzeigen, oder unsere globale Website besuchen, um Unternehmensinformationen einzusehen.

Anderes Land oder andere Region wählen

    • Schneider Electric stellt Wonderware System Platform 2017 vor

    Responsive-Design vereinfacht die Anzeige auf Multi-Monitor-Systemen, Tablets und Smartphones

    Der globale Spezialist für Energiemanagement und Automatisierung Schneider Electric kündigt die neueste Version seiner IIoT-fähigen Softwarelösung für industrielles Prozessmanagement an. Wonderware System Platform gehört zu den führenden Softwareumgebungen für die Anwendungsentwicklung, Überwachung und Steuerung von Betriebs- und Wartungsprozessen in den Bereichen Fertigung, Energieerzeugung und Versorgungstechnik. Die Lösung verknüpft die Eigenschaften von SCADA-, HMI- und MES-Systemen in einer übergreifenden, herstellerneutralen und protokollunabhängigen Softwarearchitektur. Heute arbeiten weltweit rund 160.000 Applikations-Entwickler an über 100.000 Kundenstandorten mit Wonderware System Platform. Durch den objektorientierten Hierarchieansatz sowie neue Darstellungs- und Modellierungsoptionen verkürzt das neue Release Wonderware System Platform 2017 die üblichen Konfigurations- und Bereitstellungszeiten von industriellen Anwendungen drastisch und ermöglicht so eine erhebliche Reduzierung von Entwicklungskosten und Projektlaufzeiten.

    Zu den entscheidenden Neuerungen von Wonderware System Platform 2017 gehören unter anderem erweiterte Visualisierungs- und Anzeigeoptionen. Animierte Bedienbilder, Detailansichten und Navigationsoptionen stehen dank dem neuen InTouch-Editor ab sofort applikationsübergreifend zur Verfügung und lassen sich für vergleichbare Anwendungen flexibel wiederverwenden. Dank integriertem Responsive-Design wird die Anzeige auf Multi-Monitor-Systemen, Tablets und Smartphones stark vereinfacht – die Darstellung passt sich jetzt automatisch dem Ausgabegerät an und kann für mobile Endgeräte zusätzlich individualisiert werden.

    Auch in puncto Bedienfreundlichkeit setzt Wonderware System Platform 2017 Maßstäbe: Das neue Multi-Touch-Feature erlaubt eine flexible Steuerung über Gesten. Zu den unterstützten Funktionen zählen Wischen, Zoomen sowie das Erzwingen von Zweihandbedienung bei sicherheitsrelevanten Tätigkeiten. Darüber hinaus wurde ein rollenbasiertes Zugriffsmodell für Anzeige- und Bedienoptionen ergänzt und die Auswahl an vordefinierten ArchestrA-Apps ausgebaut. In der Standardbibliothek finden sich passende Snap-Ins für die schnelle Realisierung von alltäglichen Aufgaben wie Kamera-Anbindung, Lagebild-Erstellung, PDF-Dokumentation oder Alarmmanagement.

    Weitere Verbesserungen umfassen die Optimierung des Laufzeitverhaltens sowie die standortübergreifende Objektstandardisierung. Zusätzlich zur On-Premise-Lizenz ist Wonderware System Platform 2017 jetzt auch als teamfähige SaaS-Lösung für Entwicklung und Systemtests erhältlich. Die Anzahl der Online-Instanzen ist flexibel wählbar – die erzeugten Konfigurationen lassen sich nahtlos auf lokale physikalische oder virtuelle Live-Systeme übertragen und sind direkt einsatzfähig.

    Wonderware System Platform 2017 wird ab dem zweiten Quartal 2017 in Deutschland erhältlich sein und ist integrativer Bestandteil der Schneider Electric „EcoStruxure-for-Industry“-Referenzarchitektur. Im Rahmen von IIoT und der digitalen Transformation verbindet EcoStruxure Produktionsumgebungen, Sensorikdaten und Geschäftsprozesse zu einer übergreifenden, offenen Systemarchitektur.

    Pressekontakt Schneider Electric

    Unternehmenskontakt

    Schneider Electric GmbH
    Thomas Hammermeister
    Marcom Manager PR
    Gothaer Str. 29
    40880 Ratingen

    Lesen Sie weitere Pressemitteilungen.

    Informieren Sie sich umfangreich über unser Unternehmen.
    Alle Pressemitteilungen