Willkommen auf der Website von Schneider Electric

Willkommen auf unserer Website.

Sie können ein anderes Land auswählen, um verfügbare Produkte anzuzeigen, oder unsere globale Website besuchen, um Unternehmensinformationen einzusehen.

Anderes Land oder andere Region wählen

    • Schneider Electric: Freistellung für Familienangehörige

    Schneider Electric startet globales Programm zur Freistellung aus familiären Gründen

    Mit dem Programm unterstützt Schneider weltweit seine Mitarbeiter, in den Momenten, in denen es am meisten auf Hilfe ankommt. In denen persönliche Freiräume gebraucht werden, um persönliche Lebensumstände und Arbeit besser miteinander in Einklang zu bringen, ohne auf Einkommen verzichten zu müssen.
    Das Programm umfasst die nachstehenden Bestimmungen als weltweite Mindeststandards für die bezahlte Freistellung aus persönlichen Gründen:
    • 12 Wochen für den Elternteil, der hauptsächlich die Versorgung eines Kindes übernimmt (sowohl für leibliche als auch für Adoptivkinder)
    • 2 Wochen für den Elternteil, der an zweiter Stelle die Versorgung eines Kindes übernimmt (sowohl für leibliche als auch für Adoptivkinder)
    • 1 Woche für die Pflege eines nahen Familienangehörigen, der entweder aus Altersgründen oder wegen einer ernsten Krankheit pflegebedürftig ist
    • 1 Woche im Falle des Todes eines nahen Familienangehörigen
    Bei der Ausformulierung des Programms hat Schneider Electric sich bewusst dafür entschieden, die Begriffe „Freistellung“ und „Familie“ auf umfassende Weise zu definieren. Dabei wird der Tatsache Rechnung getragen, dass die Definition der Begriffe Familie, Leben und Arbeit einem ständigen Wandel unterliegen. Das Programm ist so gestaltet, dass es die wichtigsten Lebensphasen umfasst: die Begrüßung eines neuen Babys, die Pflege von kranken oder älteren Familienangehörigen und die Trauer um einen Familienangehörigen bei dessen Tod. Es definiert den Begriff Familie umfassend, in dem es die Freistellung eines Elternteils sowohl für ein leibliches Kind als auch für ein Adoptivkind gewährt. Allen Ländern, in den Schneider Electric tätig ist, werden die entsprechenden Ressourcen zur Verfügung gestellt, um zu gewährleisten, dass das neue Programm von Managern und Mitarbeitern gleichermaßen verstanden und unterstützt wird. “Vielfalt und Integration bilden einen ganz wesentlichen Bestandteil dessen, was uns ausmacht und was uns von anderen unterscheidet. Damit fördern wir Innovation, Engagement und einzigartige Leistungen“, so Olivier Blum, Chief Human Resources Officer und Executive Vice President bei Schneider Electric. “Ich bin stolz darauf, ein Manager zu sein, der ein globales Programm für die Freistellung aus familiären Gründen einführt. Das Programm stärkt unser Engagement für Vielfalt und Integration sowie unser Streben nach Chancengleichheit für alle überall auf der Welt und es sorgt dafür, dass sich jeder einzelne Mitarbeiter wertgeschätzt und sicher fühlt, damit er sein Bestes zum Erfolg unseres Unternehmens beitragen kann.
    Das Programm kommt bis Januar 2018 schrittweise in über 40 Ländern zur Anwendung, darunter in Deutschland, den USA, Mexiko, China und Indien - bis Januar 2019 ist die Einführung weltweit abgeschlossen. Wenn die gesetzlichen Bestimmungen oder die aktuelle Praxis in einem Land über die Mindeststandards hinausgehen, werden die höheren Standards eingehalten. Die Wahlmöglichkeiten können sich angesichts lokaler Gesetze von Land zu Land unterscheiden, dies gilt ebenfalls für die Wahlmöglichkeiten bei den Leistungen von Schneider Electric.

    Pressekontakt Schneider Electric

    Unternehmenskontakt

    Schneider Electric GmbH
    Thomas Hammermeister
    Marcom Manager PR
    Gothaer Str. 29
    40880 Ratingen

    Lesen Sie weitere Pressemitteilungen.

    Informieren Sie sich umfangreich über unser Unternehmen.
    Alle Pressemitteilungen