Technische FAQs

Fragen Sie uns

Was kann unternommen werden, falls beim Scan-Vorgang unter der Inbetriebnahme Software SoMove Probleme auftreten ?

Beim Auftreten von Verbindungsproblemen beim Scan-Vorgang mit der Software SoMove sind folgende Schritte zu beachten:

1. Überprüfen Sie, ob das Programmierkabel TCSMCNAM3M002P im Windows Gerätemanager korrekt angezeigt wird und dem Kabel ein COM Port zugewiesen wurde.
 
  


2. Wird das Kabel wie im Beispiel nicht korrekt angezeigt und mit einem Ausrufezeichen versehen, dann ist der Treiber nicht korrekt installiert.
    Hierzu bitte die FAQ mit der Nummer "FA330727 (www.schneider-electric.de) aufrufen.
    In der FAQ wird die nachträgliche Installation des Modbus-Treibers beschrieben.


3. Falls im Gerätemanager alles korrekt, wie oben beschrieben, eingetragen ist, aber weiterhin Probleme beim Scan-Vorgang auftreten, 
    ist die Software SoMove zu schließen.
    Nun ist mit Hilfe des Windows Explorer die Festplatte "C" zu öffnen.


4. Dort ist unter Extras --> Ordneroptionen --> Ansicht  --> "Versteckte Dateien und Ordner"  der Punkt  "Ausgeblendete Dateien, Ordner anzeigen" auszuwählen.

  

 
5.  Jetzt sollte der Ordner "ProgramData" sichtbar sein

   


6.   In diesem Ordner den Unterordner "Schneíder Electric"  und anschießend den Ordner "SoMove" öffnen und dort alle Dateien mit der Endung "XML" löschen. 

    

7.  Nun ist die Software SoMove neu zu starten und der Scan-Vorgang zu wiederholen.
    Der Scan-Vorgang sollte nun ohne Probleme ausführbar sein.



  
War dies hilfreich?
Was können wir tun, um die Informationen zu verbessern?