Willkommen auf der Website von Schneider Electric

Willkommen auf unserer Website.

Sie können ein anderes Land auswählen, um verfügbare Produkte anzuzeigen, oder unsere globale Website besuchen, um Unternehmensinformationen einzusehen.

Anderes Land oder andere Region wählen

    • Hier haben Energieeffizienz und Energiemanagement einen hohen Stellenwert: Die Graphischen Betriebe Kip im niedersächsischen Neuenhaus.

    • Default Alternative Text

Energiemanagement mit Aussicht

„Wichtig für die Investitionsentscheidung in ein Energiemanagementsystem war, dass wir eine Grundlage schaffen wollten, mit der wir einzelne Energie-Verbraucher detaillierter analysieren können“, so Daniel Jörling, Einkäufer bei Kip. „Wir haben im Vorfeld bereits einiges an Effizienzsteigerungs¬ma߬nahmen realisiert. Zum Beispiel haben wir in frequenzgeregelte Druckluftkompressoren mit Wärmerückgewinnung investiert. Desweiteren haben wir ungeregelte Elektromotoren gegen effiziente Systeme getauscht, die nach dem Venturi-System arbeiten. Auch die Heizungsanlage wurde gegen moderne Brennwerttechnik getauscht und die Gebäudehülle wurde nach heutigem Standard gedämmt. All das hat neben der immensen Effizienzsteigerung auch zu deutlichen finanziellen Einsparungen geführt. Somit haben wir eine Win-Win Situation: Wir leisten einen Beitrag für die Umwelt, indem wir weniger CO2 produzieren, und die Kostenersparnis steigert unsere Wettbewerbsfähigkeit, was gerade am Standort Deutschland mit seinen hohen Energiepreisen ein nicht zu unterschätzender Faktor ist.“

Kundenanforderung

Für die Graphischen Betriebe Kip – ansässig in Neuenhaus in der Grafschaft Bentheim – gab es verschiedene handfeste Gründe für die Investition in ein Energiemanagement-System. Im Vordergrund standen Kostenersparnis, eine Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und eine Entlastung der Umwelt durch Vermeidung von CO2-Emissionen. Die Notwendigkeit eines aktiven Energiemanagements zur weiteren Effizienzsteigerung nach Ausschöpfung der offensichtlichen, naheliegenden Potenziale wurde im Hause Kip schnell erkannt und konsequent umgesetzt.
  • Kundenprofil

    • Als Produzent von innovativen Druckerzeugnissen genießen die Graphischen Betriebe Kip seit mehr als 60 Jahren weltweit einen ausgezeichneten Ruf bei namhaften Unternehmen aus Industrie, Handel und dem Agenturwesen.
    • 85 qualifizierte Fachkräfte liefern Ihnen TOP Qualität.
    • Umfangreicher Maschinenpark für höchstmögliche Flexibilität.
    • Komplexe Präge- und Lackierverfahren zur Veredlung werden In-House realisiert.
    • Produktentwicklung und Weißmustererstellung innerhalb von 48 Stunden.
    • Individuelle Handkonfektionierung und Produktbestückung jederzeit möglich.
  • Kundennutzen

    • Für Kip war es wichtig, zusätzlich zur Archivierung und Analyse der mit der Energiemanagement-Software Power Monitoring Expert (PME) von Schneider Electric auch weitere Verbräuche wie Druckluft, Gas und Heißwasser übernehmen und auswerten zu können.
    • Die Graphischen Betriebe Kip leisten einen Beitrag zur Schonung der Umwelt, indem sie klimaneutral drucken können. Das Unternehmen hat sich dafür zertifizieren lassen. Es handelt sich dabei um einen kontinuierlichen, fest verankerten Prozess im Hause Kip nach dem Motto „CO2 ermitteln, CO2 vermeiden, CO2 kompensieren“. Mit Hilfe des Energiemanagementsystems Power Monitoring Expert von Schneider Electric hat das Unternehmen ein geeignetes Instrument gefunden, um seine Energiebilanz stetig zu verbessern.
    • Energiedaten werden kaufmännisch und technisch ausgewertet (Gebäude, Maschinen, Abteilungen): Verbesserungsmaßnahmen können direkt abgeleitet und umgesetzt werden aufgrund detaillierter Analysen.

Beschreibung der Lösung

Als Partner zur Einführung eines Energiemanagementsystems kam für Kip nur die Firma Vrielmann in Frage, die ihre Kompetenz im Hause Kip bereits mehrmals unter Beweis stellen konnte. Das 80-köpfige Unternehmen aus Nordhorn ist zertifizierter EcoXpert von Schneider Electric, also Partner für Energieeffizienzlösungen und Nachhaltigkeit. Unterstützt durch Vrielmann entschied sich Kip für ein Energie-management-System der Firma Schneider Electric - die Power Monitoring Expert-Software (PME). Im ersten Schritt hat Vrielmann die größeren Maschinen und Anlagen der Graphischen Betriebe Kip mit Verbrauchszählern ausgestattet. Da das System von Schneider Electric modular aufgebaut ist, besteht jederzeit die Möglichkeit, das System um weitere Messstellen zu erweitern.
  • Die Messung einzelner Maschinen und Anlagen gibt Aufschluss über die produktbezogenen Energiekosten.

    Default Alternative Text