Deutschland

Willkommen auf der Website von Schneider Electric

Willkommen auf unserer Website.

Sie können ein anderes Land auswählen, um verfügbare Produkte anzuzeigen, oder unsere globale Website besuchen, um Unternehmensinformationen einzusehen.

Anderes Land oder andere Region wählen

 

Lexium 62 ILM

Integrierte Servomodule für PacDrive 3

Integrierte mehrachsige Servoantriebe von 0,31 bis 1,91 kW für auf PacDrive 3 basierende Automatisierungslösungen

Lexium 62  ILM
  • Merkmale

    Schnellsteckverbindungen und Hybridkabel für Signal- und Leistungsebene, automatische Netzwerkkonfiguration und Diagnosefunktionen: Die integrierten Servomodule Lexium 62 ILM bieten mehr als nur kompakte Antriebe. Mit ihrer integrierten Antriebselektronik können die Servomodule Lexium 62 ILM über vorkonfektionierte Hybridkabel und Verteilerboxen flexibel verkabelt werden. Die einzigen noch im Schaltschrank verbleibenden Elemente sind die gemeinsame Spannungsversorgung für die Lexium 62-Reihe und ein Anschlussmodul (CM), das vollständig mit den schaltschrankbasierten mehrachsigen Servoantrieben Lexium 62 mit vorderseitigem Schnellanschluss kompatibel ist. Zusammen bilden die Antriebs- und Netzwerklösung eine echte Plug-and-Play-Lösung. Zu den verschiedenen verfügbaren Netzwerktopologien gehören Linienstruktur, Baumstruktur und Daisy Chain, wobei die Topologien entweder einzeln oder gemischt verwendet werden können.
    Die integrierten Servomodule Lexium 62 ILM können über Sercos von allen Motion-Controllern der Reihen PacDrive LMC Pro und Eco gesteuert werden. Alle Hauptkomponenten des Systems sind mit elektronischen Typenschildern ausgestattet, die es dem Controller ermöglichen, Antriebe automatisch zu erkennen und zu konfigurieren.
     
    SoMachine-Motion-Tools bilden die Basis für Engineering, Inbetriebnahme und Diagnose von Lexium 62 ILM-Servoanwendungen.

    Kleinere Schaltschränke, weniger Einbauaufwand/schnellere Verdrahtung:

    • Schnellsteckverbindungen und Hybridkabel für Signal- und Leistungsebene
    • Bis zu 90 % weniger Platzbedarf im Schaltschrank als Stand-Alone-Antriebe
    • 70 % kürzere Kabel
    • 90 % weniger Verdrahtung im Schaltschrank erforderlich
    • 50 % weniger Kabeleinbau in der Maschine erforderlich
    • Automatische Netzwerkkonfiguration, Diagnosefunktionen

    Gut geeignet für viele verschiedene Maschinen

    • Erhältlich in Flanschgrößen von 70, 100, und 140 mm.
    • Stillstandsdrehmomentbereich von 1,1 bis 12,5 Nm, Spitzendrehmoment 3,5 bis 55 Nm.
    • Verfügbare Optionen: integrierte Haltebremse, Passfedernut und Multiturn-Encoder
    • Sicherheitseingang Inverter Enable (gemäß IEC 61508, EN/ISO13849-1) für jede Achse
    • Schutzart Welle IP54 (mit zusätzlicher Wellendichtung IP65), Gehäuse standardmäßig IP65
    • Mit optionalem Modul kann die Antriebselektronik E/A-Kommunikation bieten
       


    Ihre Vorteile

    In Lexium 62 ILM integrierte Servomodule sorgen dafür, dass Servoantriebe sich nicht mehr im Schaltschrank, sondern im Feld befinden. Mechanik, Software und sogar Elektronik können modular designt werden.
    Dadurch sind ILM-Servomodule ein Schlüsselelement in der modularen Maschinenkonstruktion und eine ideale Lösung für Maschinen mit vielen verschiedenen optionalen mechatronischen Modulen.
    Lexium 62 ILM ist vollständig software-kompatibel mit den Stand-Alone-Servoantrieben Lexium 52 sowie den Antrieben aus den mehrachsigen Servoantrieben Lexium 62.
    Zusammen bilden sie die Basis für eine der flexibelsten Servoantriebslösungen auf dem Markt. Das Konzept zum schnellen  Komponentenaustausch mit einfacher mechanischer und elektrischer Montage/Demontage und elektronische Typenschilder auf jedem Antrieb zur automatischen Konfiguration und automatischen Motorerkennung bieten dem Kunden maximale Zuverlässigkeit.

    Anwendungen

    Lexium 62  ILM erfüllen die typischen Anforderungen an  Produktions- und Verpackungsmaschinen sowie Systeme für Handhabungstechnik und Montage.

    Galerie

    • Lexium 52 wurde für Servolösungen auf Grundlage des Automatisierungssystems PacDrive entwickelt